Julian Henao Gonzalez  
Tenor
 
Julian Henao Gonzalez

Ein junger Tenor mit kraftvoll glänzender Höhe, der sein Publikum auf Anhieb durch seine Beweglichkeit in Stimme und Spiel einfängt.



Biographie

Seine musikalische Ausbildung erhielt Julian Henao Gonzalez bei Prof. Bernardo Sánchez und Detlef Scholz an der Universidad de Antioquia sowie an der Academia Bernardo Sanchez in seinem Heimatland Kolumbien und setzte seine Gesangstudien an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei KS Edith Lienbacher fort. Er ist Preisträger mehrerer Gesangswettbewerbe.

Sein Bühnendebüt gab Julian Henao Gonzalez in der Zarzuela „Luisa Fernanda“ in der Rolle des Saboyano im Opernhaus von Medellin, wo er später auch die Partie des Remendado in „Carmen“ sang. In einem Konzertprojekt des Philharmonischen Orchesters von Medellin übernahm er die Rolle des Don Ottavio. Bei den Festspielen Golling in Salzburg war er erstmals in der Partie des Rodolfo in „La Boheme“ zu erleben.

2012 sang er im Schönbrunner Schlosstheater die Rolle des Lurcanio in der Oper „Ariodante“ von Händel und trat in der Rolle des Mengone in der Oper „Lo Speziale“ von Haydn auf. 2013 war er erneut im Schönbrunner Schlosstheater als “Comdedia del Arte“ in der Produktion „Pulcinella“ (Tschaikowsky) sowie als Igel von Stachelstein in der Oper “Der Stern“ von E. Chabrier zu sehen.

Im Oratorien- und Konzertfach sang er mit dem Philharmonischen Orchester von Medellin die Tenorpartien in Puccinis „Messa di Gloria“ sowie in J.S. Bachs „Kaffeekantate“.
Zu seinen weiteren Bühnenerfahrungen zählen die Partie des Graf Almaviva in „Il Barbier di Seviglia“ im Festspielhaus Erl sowie am Brooklyn Theater in Johannesburg/Südafrika, Auftritte beim Przy Swiach Festival im Lubostron Palace in Polen, die landesweit live übertragen wurden, ein Rossini Abend beim Festival-gegen-den- Strom sowie die Einladung zum renommierten kolumbianischen Festival „De regreso a mi tierra Xl version“ in Cali.

Sein Repertoire umfasst u.a. Lurcanio in Händels „Ariodante", Don Ottavio in Mozarts „Don Giovanni“, Mengone in Haydns „Lo speziale“, Remendado in Bizets „Carmen“, Nemorino in Donizettis „L’elisir d’amore“ oder Almaviva in Rossinis „Il barbiere di Siviglia“, Gondoliere und Lucio in Rossinis „Otello“ wie auch die Tenorpartien in Puccinis „Messa di Gloria“ sowie in diversen Kantaten und Messen von J.S. Bach und Mozart.

Der kolumbianische Tenor ist seit Herbst 2016 Mitglied des Jungen Ensembles des Theater an der Wien, wo er in der kommenden Saison in einem solistischen Portraitkonzert sowie als Ernesto in „Don Pasquale“, Pélleas in „Pélleas et Mélisande“ und als Fernando in „Cosí fan tutte" zu erleben sein wird.


Presse
Otello (Rossini) - Theater an der Wien - Februar 2016

Julian Henao Gonzalez lässt gegen Ende eine Tenorstimme hören, so geschmeidig-glänzend wie flüssiges Gold. Begeisterung.

Stefan Ender, Der Standard



La scuola de' gelosi - Kammeroper Wien - Mai 2017


Der kolumbianische Tenor Julian Henao Gonzalez war der knackige junge Graf mit Verführungspotenzial zur gesamten Damenwelt im Stück mit stimmlicher Affinität zu Mozart und Rossini. Die hübsche Stimme korresponierte wunderbar mit der äußeren Erscheinung.

Karl Masek, Der Neue Merker

das sängerische Juwel der Truppe ist Hernandez, der sich nach anfänglicher Premierenbefangenheit frei singt und mit seinem geschmeidigen, goldenen Tenor bezaubert. - derstandard.at/2000057948311/La-scuola-de-gelosi-Eifersuechteleien-en-masse

das sängerische Juwel der Truppe ist Hernandez, der sich nach anfänglicher Premierenbefangenheit frei singt und mit seinem geschmeidigen, goldenen Tenor bezaubert. - derstandard.at/2000057948311/La-scuola-de-gelosi-Eifersuechteleien-en-masse

das sängerische Juwel der Truppe ist Hernandez, der sich nach anfänglicher Premierenbefangenheit frei singt und mit seinem geschmeidigen, goldenen Tenor bezaubert. - derstandard.at/2000057948311/La-scuola-de-gelosi-Eifersuechteleien-en-masse



Repertoire

OPER


Händel – Ariodante – Lurcanio
Händel – Oreste – Pilade


Haydn – Lo Speziale – Mengone


Gassmann – Gli Uccellatori – Toniolo


Salieri – La Scoula Dei Gelosi – Graf Bandiera


Mozart – Don Giovanni – Don Ottavio
Mozart – Cosi Fan Tutte – Ferrando


Rossini – Il Barbiere Di Seviglia – Conte Alma Viva
Rossini – La Italiana In Algerie – Lindoro
Rossini – Guillaume Tell – Gondoliere


Donizetti – Elisir D'amore – Nemorino
Donizetti – Don Pasquale – Ernesto


Verdi – Macbeth – Malcom


Bizet – Les Pêcheurs De Perles – Nadir


Chabrier – L'Etoile – Fürst Hérisson


Tschaikowsky – Pulcinella – Comedia del arte


Ravel – L'heure Espagnole – Torquemada/Gonzalve


Ullman – Der Kaiser von Atlantis – Harlekin/Soldat


Poulenc – Les Mamelles De Tirésias – Le Fis/Journalis

 

KONZERT/ORATORIUM

Bach – Matthäus Passion – Tenor




Weitere Hörproben und Informationsmaterial zu Julian Henao Gonzalez schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
 © A. Kopf
 
en | de
 
pfeil up
pfeil down
 
Agentur
Künstler
Kulturprojekte
Produktionen
K und K on tour
Kontakt
Blog